Header_D

Home

EN 54-16 - Personen-Evakuation
DE EN FR NL

 Leaflet EN 54-16
  de_flag uk_flag nl_flag

EN 54-16 / EN 60849 / BS 5839

Elektroakustische Notfallwarnsysteme nach aktueller Norm
EN 60849 und neuer Norm EN 54-16, welche ab März 2011 in Kraft tritt!
_______
_______________________________________________

Elektroakustische Notfallwarnsysteme warnen und informieren durch automatische oder manuelle "wegweisende" Lautsprecherdurchsagen alle Personen in einem Gefahrenbereich. Die klar und deutlich verständlichen Instruktionen leiten die gefährdeten Personen rasch aus der betroffenen Gefahrenzone und ermöglichen darüberhinaus der Einsatzleitung zusätzliche, gezielte Evakuations-Instruktionen.

Elektroakustische Notfallwarnsysteme mit klaren Instruktionen verhindern deshalb den Ausbruch gefährlicher Panik und beschleunigen die Evakuation um lebensrettende Minuten.

Natürlich erfüllt das elektroakustische Notfallwarnsystem seine Pflicht nur dann, wenn es im Notfall auch garantiert funktionsfähig ist. Die Norm EN 60849 und die neue Norm EN 54-16 haben zum Ziel, durch permanente elektronische Überwachung des gesamten Signalweges von der Mikrofon-Kapsel, dem Alarm-Textgerät mit gespeicherten Evakuations-Instruktionen, den Verstärkern usw. bis zu jedem einzelnen Lautsprecher eine 100%ige Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

In Europa sind 13 Normierungsstellen für die offizielle Prüfung der Norm EN 54-16 zugelassen worden.

Die g+m elektronik ag erfüllt jetzt schon die neue Norm
EN 54-16, und
verfügt über ein offizielles Prüfzertifikat von der Prüfstelle CNBOP unter der Zertifikats-Nr. 1438.

Ab März 2011 müssen alle entsprechenden Produkte das CE-
Kennzeichen tragen!

                       Ziel: Die Rettung von Menschenleben!

EN_54_16_CE_mittel
EN 60849


Wo werden diese Systeme eingesetzt?
In öffentlichen Zonen, in denen sich Personen befinden, die mit den Fluchtwegen nicht vertraut sind, z.B.:

  • Einkaufscenter
  • Flughäfen
  • Fabrikations-Hallen
  • Bürogebäude
  • Hotels
  • Kinos
  • Schulen
  • Banken
  • Museen
  • Hotels/Restaurants
  • Spitäler
  • Post-Zentren
  • Mehrzweckgebäude
  • Verwaltungsgebäude
  • Universitäten

 

Was ist der Zweck der Norm EN 54-16 / 60849?
Das akustische Notfallwarnsystem ist ein zentraler Teil des gesamten Sicherheitskonzeptes, mit dem die Gebäude-Evakuation ausgelöst wird. Die Norm EN 54-16 / EN 60849 hat den Zweck, Leistungsanforderungen an solche Systeme zu definieren, damit eine 100%-ige Verfügbarkeit und Betriebssicherheit garantiert wird.

Was ist der Kernpunkt der Norm EN 54-16 / EN 60849?
Dank einer permanenten Selbstüberwachung ist das elektro-akustische Notfallwarnsystem fähig, allfällige sicherheitsrelevante Fehler zu erkennen und diese dem Systemverantwortlichen anzuzeigen. Dies bedeutet, dass der gesamte Tonsignalweg sowie die notwendige Peripherie permanent überwacht werden muss. Dazu gehören insbesondere: Eingänge für Evakuations-Auslösung, Feuerwehr-Mikrofon, sicherheitsrelevante Signalquellen (Evakuationstexte, Sirenen), Verstärker und Havarieverstärker, Lautsprecher und deren Zuleitungen sowie die Notstromversorgung (30 Minuten).

Wann ist die Norm EN 54-16 / EN 60849 einzuhalten?
Die Europäische Norm EN 60849:1998 hat den Status einer Schweizer Norm. Sie gilt in der Schweiz als anerkannte Regel der Technik.
Die EN 60849:1998 gilt seit: 01. April 1998
(Quelle: SN EN 60849 / Titelseite: SEV-Publikation vom 01.04.1998)

Wenn die Akustikanlage für Notfalldurchsagen eingesetzt wird und somit zentraler Teil des Sicherheits- resp. Evakuationskonzeptes ist, dann muss die Norm EN 54-16 / EN 60849 zwingend eingehalten werden!

Site map

e-mail webmaster

Last update: 21/07/2014